Pro-Audio

1. September 2014 - 13:19 — tauber

So fängt die Woche gut an:

Hallo Michael,

die DI-Box kam am Wochenende so gut an, dass der Bassist sie nicht mehr hergegeben hat. Bis dato hatte er die BSS AR133 im Einsatz. Im 1:1 Vergleich hatte die DI-Box HR zwar weniger Pegel, der Klang war aber deutlich hörbar transparenter, klarer und ausgeglichener.

Daher benötige ich noch eine weitere DI-Box HR.
Kannst Du mir hierzu wieder ein Angebot zusenden?

Besten Dank!

Gruß
Michael

1. September 2014 - 13:15 — tauber

Liebe Tonkunstfreunde,

heute mal ein krasser Hack der ganz anderen Art:

Wie beschalle ich einen kompletten Flugplatz mit 80.000 Leuten mit Materiel, dass in einen Sprinter passt?

Im Jahr 2002 hatte ich die Idee, ein besonders zuhörerfreundliches Beschallungssystem zu bauen.

Dem Trend, Leute mit immer gefährlicheren Schallpegeln erhebliche Gesundheitsrisiken auszusetzen und die Gegend akustisch zu verschandeln, wollte ich ein System entgegensetzen, das große Flächen angenehm, gleichmäßig und präzise beschallt.

Bereits ein Jahr 2003 ünterstützen wir ein Klassik-Open-Air in einem Stadtpark mit den ersten sechs Elementen.

Die zu beschallende Fläche war 60 Meter breit und 400 Meter lang.

15. Januar 2014 - 17:28 — tauber

Hallo Michael,

ich habe eine Frage zur Mutti bei der mir etwas
elektrotechnisches knowhow fehlt..

Die Mutti hängt in diversen Livesituationen
hinter dem Master eines Midas Venice 240
eines Liveacts, der dieses auf der Bühne als
Submischer nutzt, welcher Modus des
ISO/BUF Schalters ist hier zu empfehlen?

In der Regel kommt nach 20-30m ein
A/D Wandler, in einigen seltenen Fällen analoge
100m Multicore zum FoH Mischpult..

Im Livebetrieb habe ich bis auf eine Pegeländerung
keinen Unterschied feststellen können.

Viele Grüsse,
Alexander

__

Hallo Alexander,
vielen Dank für Deine Anfrage!

15. Februar 2013 - 11:25 — tauber

Hi Michael

Besten Dank für die D.I sind heute angekommen, genau rechtzeitig!!

Das nächste mal musst Du nicht jede einzeln verpacken!!

Unten mal ein erster Bericht, ich gehe gerade jetzt zum ersten Showcases mit Deinen D.I.

Wir sind ein Unternehmen, das sich auf Tourneen in der Schweiz spezialisiert hat,
und einig der bekannten Bands in der Schweiz Supporten.

Wir haben bei den Proben zu der Caroline Chevin Tour einige D.I getestet, und wie
das Leben so spielt, haben der Bassist und Gitarrist RADIAL J48 D.I. selber mitgebracht.

Soweit so gut, einfach der Klang war nicht wie das Instrument.
Da habe ich mal eine D.I von Atelier der Tonkunst, angeschlossen,
obwohl die passiv ist, und mich die Musiker belächelt haben.

17. September 2012 - 16:56 — tauber

> Hi,
>
> Ich muss mal ganz blöd nach den Unterschieden zwischen
> der M.U.T.T.I. und der Catrin fragen. Zu welcher würdest du
> eher raten, wenn man ein amtlichen universal-trafo haben will?
>
> Grüße, Martin

 

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Anfrage.

Wenn Du ein "Universal-Tool" suchst, dann ist hier zuerst ISOlde zu nennen:

  • Sie verkraftet Mikropegel ebenso wie Line- und Speakerpegel
  • Sie beherscht die Disziplinen Isolieren, Splitten & Impedanz anpassen
  • Sie akzeptiert Signale via XLR, Klinke und Cynch
  • Sie liefert immer zwei isolierte Ausgangssignale

CATRIN HR und MUTTI sind dagegen Spezialisten, jede auf Ihrem Gebiet:

Inhalt abgleichen